Unternehmergemeinschaft

Stadt Hemmoor e.V.

Austausch auf Augenhöhe

Unternehmer in Hadeln rücken noch enger zusammen / Lasse Weritz als Gastredner beim Treffen

KREIS CUXHAVEN. Auf Einladung der Unternehmergemeinschaft Hemmoor trafen sich die Vertreter der Hadler Gewerbevereine in Hemmoor am Kreidesee. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Hemmoorer Unternehmergemeinschaft, Wolfgang Fels, erkundeten die Teilnehmer aus Otterndorf, Cadenberge, Lamstedt, Hemmoor, Hechthausen und Freiburg das Tauchrevier.

In Gerd Kronberg, als Geschäftsführer der HGF und Betreiber des Parks hatte die Gruppe einen fachkundigen Führer. Die Besucher erfuhren unter anderem etwas über die Entwicklung des ehemaligen
Werksgeländes der Portland-Zementfabrik hin zu einer der europaweit beliebtesten Tauchdestinationen.
Dafür gibt es nicht nur seit Jahren hoch dotierte Auszeichnungen, sondern die Tauchstation weist auch stetig steigende Besucherzahlen auf. So werden der Campingplatz, die 18 Ferienwohnungen und 40 Ferienhäuser jährlich von rund 50 000 Tauchgästen genutzt.

Zur anschließenden Besprechung trafen sich die Teilnehmer in der Hemmoorer Kulturdiele mit dem Hemmoorer Bürgermeister und Mitglied des Niedersächsischen Landtags Lasse Weritz als Gastredner. Weritz lobte das enge Verhältnis der Stadt Hemmoor zu ihrer heimischen Wirtschaft und den Austausch auf Augenhöhe. Er beantwortete außerdem Fragen zur geplanten HVV-Tariferweiterung und hob auch das Alleinstellungsmerkmal in Bezug auf Pendler hervor, das die Stadt Hemmoor dadurch genießen wird. Er informierte ebenso darüber, dass in 2020 zwei weitere Wohngebiete in der Herrlichkeitsstraße und der Elsa-Brändström-Straße neu ausgewiesen werden.

Beim Austausch der Gewerbevereine hob Wolfgang Fels hervor, dass alle ortsübergreifend immer enger zusammenrückten, was nachhaltig zu einer stärkeren Wahrnehmung der unternehmerischen Aktivitäten in der Öffentlichkeit führe. Er plädierte dafür, gemeinsam mit den anderen Vertretern der Gewerbevereine weiter Ideen für die heimische Region zu entwickeln sowie Synergien zu bilden. Als herausragende Beispiele nannte er das zum ersten Mal gemeinsam erstellte Couponheft, das in der Hadler Region, nach Auskunft aller Beteiligten, gut angenommen werde, sowie der gemeinsame Auftritt zum jährlichen „Heimatshoppen“-Event.

Lasse Weritz spiegelte im Abschluss der Veranstaltung noch einmal wider, dass das „Heimatshoppen“ mittlerweile ein Markenzeichen geworden sei und sich in der Region fest etabliert habe. (red/ts)